Verwendung und Bedarf – Im Jahr 2019 verteilte sich der Weltlithiumbedarf auf folgende Anwendungen: 65 % des weltweit geförderten Lithiums wurde für die Batterieproduktion verwendet, rund 18 % des Lithiums fand in der Glas- und Keramikherstellung Verwendung, weitere 5 % wurden in der Herstellung von Schmierstoffen verwendet. Die restlichen 12 % der Weltlithiumproduktion verteilen sich auf unterschiedliche Einsatzbereiche, wie der Polymer- und Gussformproduktion. Insgesamt wurden im Jahr 2019 77.000 Tonnen Lithium gefördert (USGS 2020, exkl. USA).

Lithiumverwendung in verschiedenen Bereichen basierend auf USGS-Daten aus 2020
USGS 2020 - Darstellung © HWS AG / GLP

Die Förderung konzentriert sich dabei auf die sogenannten südamerikanischen Salare (Bolivien, Chile) mit ca. 50 % der Weltproduktion (basierend auf Daten aus 2015) sowie auf Mineralien aus (hauptsächlich pegmatitischen) Lagerstätten (Australien, China) mit 40 % der Weltproduktion. 10 % stammen aus anderen Quellen (Kavanagh et al. 2018).

Europäischer Lithiumbedarf basierend auf geplantem Zubau an Batterieproduktion bis 2025 (Annahme: 160 Gramm pro kWh) © HWS AG / GLP

Der europäische Lithiumbedarf für die nächsten Jahre lässt sich an den geplanten bzw. bereits in Umsetzung begriffenen Kapazitäten zur Batterieproduktion ablesen (obere Abbildung). So kann für Europa allein auf Basis der bis dahin errichteten Batterieproduktionsstätten im Jahr 2025 ein Lithiumbedarf von 25.000 Tonnen als gesichert angenommen werden. Dies entspräche in 2025 bereits einem Bedarf von einem Fünftel der weltweiten Lithiumproduktion. Als größte Abnehmer des Lithiums sind Batterieproduzenten für den Automobilbereich auszumachen, wie Samsung, CATL, und Northvolt (MM 2020).

Die untere Abbildung zeigt den sog. Technology Readiness Level verschiedener Batterietechnologien. Auffallend ist dabei insbesondere, dass alle in Entwicklung stehenden Technologien auf Lithium als Kathodenmaterial setzen (abgesehen auf Laborentwicklungen, die aber aktuell erst einen TRL von 1 oder 2 erreichen) (Wilkenes 2020).

Übersicht des Technological Readiness Levels verschiedener Batterietechnologien, basierend auf Wilkenes 2020 © HWS AG / GLP
Übersicht des Technological Readiness Levels verschiedener Batterietechnologien, basierend auf Wilkenes 2020 © HWS AG / GLP